Themen

Wer sind wir
Kontakt
Die Organisation des Ganztags
Besondere Angebote
Dokumente zum Downloaden

Bitte gewünschtes Thema anklicken oder Seite "scrollen"

Bild Ganztag

 

Wer sind wir

Seit dem Sommer 2012 ist die Grundschule In der Steinbreite eine Offene Ganztagsschule. Als Kooperationspartner der Schule hat das Kreisjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt Region Hannover - kurz KJW genannt - die Betreuung der Kinder am Nachmittag übernommen.

Webseite des KJW - bitte anklicken

Das Kreisjugendwerk hat seit vielen Jahren Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit. Es betreut 7 Kinder- und Jugendeinrichtungen, organisiert Ferienfreizeiten und bietet Arbeitsgemeinschaften in verschiedenen Schulen an. Neben der Grundschule In der Steinbreite koordiniert das KJW auch die Nachmittagsbetreuung an der Friedrich-Ebert-Grundschule.

Täglich werden in der Grundschule In der Steinbreite im Schuljahr 2015/2016 bis zu 150 Kindern am Nachmittag betreut. Für die Gestaltung dieser Zeit sind 2 Koordinatorinnen, 7 PädagogInnen und 5 FSJ bzw. BFD-Kräfte verantwortlich. Dazu kommen 5 der Pädagogischen Mitarbeiterinnen der Schule und 20 Honorarkräfte aus verschiedenen Bereichen, die besondere Angebote am Nachmittag gestalten.


Unser Auftrag:
Wir ermöglichen Kindern am Nachmittag interessante und kreative Angebote, Spaß, Abwechslung und Selbstentfaltung. Ganztagsbetreuung heißt auch, dass Kinder einen Großteil ihres Alltags in der Schule verbringen. Deshalb ist es uns besonders wichtig die Nachmittagsbetreuung an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kinder zu orientieren. In der Nachmittagsbetreuung haben Kinder die Wahl: sie können an einem speziellen Angebot teilnehmen oder in einer Freispielgruppe spielen, basteln, lesen oder "chillen".

Wir unterstützen Kinder in ihrer Entwicklung und bei schulischen Aufgaben. Die Betreuung der Hausaufgaben, das Angebot der Hausaufgabenhilfe und einzelner Lernfördergruppen gehören ebenso dazu wie die Unterstützung der Entwicklung sozialer und persönlicher Kompetenzen eines jeden Kindes.

Wir bieten Eltern eine verlässliche und kompetente Betreuung ihrer Kinder. Unsere MitarbeiterInnen nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil und überprüfen die kindgerechte Umsetzung der Betreuung immer wieder in Gesprächen mit Eltern und Kindern.


Als Kooperationspartner im Ganztag sind wir Teil des Schulbetriebes. Die Einhaltung derselben Regeln wie am Vormittag, gegenseitige Abstimmung und Rücksichtnahme sind unerlässlich. Durch feste Betreuungsteams in den Jahrgängen sind auch schnelle Absprachen mit den Lehrerinnen möglich, sodass Schwierigkeiten schnell und pragmatisch gelöst werden können.
Darüber hinaus stehen unsere Koordinatorinnen der Schulleitung, LehrerInnen, Eltern und Kinder als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Bild Ganztag

 

Kontakt

Koordinatorinnen: Anja Kories und Mechthild Bock

  • Mail-Adresse: gsids@kjw.de
  • Mobil: 0175 / 9188602
  • Fax: 0511 / 456394

Die Koordination hat sowohl ein Büro beim Kreisjugendwerk als auch direkt in der Schule, sodass folgende Kontaktdaten nutzbar sind:

Grundschule In der Steinbreite / Ganztagskoordination
In der Steinbreite 54
30455 Hannover
Tel.: 0511/22024555
(Erreichbarkeit Mo bis Fr 12:00 – 17:00 Uhr)

Kreisjugendwerk der AWO Region Hannover
Ganztagskoordination Grundschule In der Steinbreite
Fössestraße 47
30451 Hannover
Tel.: 0511/12607016
(Erreichbarkeit Di 10:00 – 12:00 Uhr)

Bild Ganztag

 

Die Organisation des Ganztags

Die Ganztagsbetreuung ist jahrgangsweise organisiert und findet in den Klassen- und Gruppenräumen der Jahrgänge statt. Für jeden Jahrgang ist ein festes Betreuungsteam zuständig, das für Kinder, Eltern und LehrerInnen ansprechbar ist.

Die Ganztagsbetreuung der Kinder ist in folgende Bereiche unterteilt:

Frühdienst:07.00 – 08.00 Uhr
Mittagessen:12.00 – 14.00 Uhr
Hausaufgaben­betreuung:13.00 – 14.30 Uhr
Freispiel und AG-Gruppen:14.30 – 16.00 Uhr
Spätdienst:16.00 – 17.00 Uhr

Die Kinder aus dem 1. Jahrgang werden zurzeit in drei Gruppen betreut. Im ersten Jahrgang können die Eltern die Länge der Betreuung selbst wählen: entweder von 13.00 – 15.00 Uhr oder von 13.00 – 16.00 Uhr.

Bei den Jahrgängen 2-4 gliedert sich die Ganztagsbetreuung in 2 Abschnitte:

  • die Betreuung durch ein festes Betreuungsteam
  • die Nachmittagsangebote und Freispielgruppen

Während der Betreuungszeit nehmen die Kinder eines Jahrgangs gemeinsam im Schulcafé ihr bestelltes oder mitgebrachtes Mittagessen ein. Anschließend werden sie bei der Erledigung der Hausaufgaben betreut und unterstützt. Neben den Hausaufgaben soll aber auch die Erholung nicht zu kurz kommen, sodass alle BetreuerInnen darauf achten, dass den Kindern zwischen Unterricht und Nachmittagsangebot noch Zeit zum Toben, Entspannen oder Spielen bleibt.

Ab 14.30 Uhr beginnen täglich vier verschiedene Nachmittagsangebote. Entsprechend der Wünsche von Eltern und Kindern haben wir AGs mit sportlichen, kreativen, handwerklichen oder auch musikalischen Inhalten. Aber auch die Bereiche Kochen, Medienarbeit, Tanz und Zirkus werden angeboten. Zusätzlich ist noch der muttersprachliche Unterricht in die Nachmittagsbetreuung integriert.
Neben diesen thematischen AGs gibt es zwei Freispielgruppen für die Kinder des 2. bis 4. Jahrgangs. Die Kinder können an Spielen und Bastelarbeiten oder besonderen Angeboten wie Trommeln, Schatzsuchen, Sportwettkämpfen und Töpfern teilnehmen oder einfach nur toben, spielen, sich entspannen oder in „kreativer Langeweile üben“.
Eine Übersicht der aktuellen AGs finden Sie unter dem Punkt Dokumente.

Die Nachmittagsbetreuung beginnt nach dem Ende der verlässlichen Grundschul- Betreuung bzw. nach dem Unterricht und endet Montag bis Donnerstag um 16.00 Uhr, am Freitag bereits um 15.30 Uhr.

Ergänzt wird das Ganztagsangebot durch einen Frühdienst zwischen 7.00 und 8.00 Uhr und einen Spätdienst bis 17.00 Uhr, der bei Bedarf zusätzlich gewählt werden kann.

Die Ganztagsbetreuung ist für die Familien kostenfrei, lediglich das Mittagessen wird auf eigenen Wunsch kostenpflichtig bestellt. Bei einer Anmeldung ist der Besuch der Ganztagsbetreuung allerdings genauso verbindlich wie der Schulbesuch und gilt grundsätzlich für das ganze Schuljahr.

Bild Ganztag

 

Besondere Angebote

Ferienbetreuung:

Ferienbetreuung unterstützt Familien bei der Vereinbarkeit von Familienzeit und beruflichen Verpflichtungen, aber Ferienbetreuung heißt vor allem für die Kinder den ganzen Tag Spaß haben, Abenteuer erleben, toben, basteln, Ausflüge machen, von der Schule entspannen. Unser erfahrenes BetreuerInnenteam gestaltet ein spannendes und abwechslungsreiches Programm!

Im Jahr 2015 wird zu folgenden Ferienzeiten eine Betreuung angeboten:

Osterferien:30.03. - 02.04.
Sommerferien:27.07. - 02.09.
Herbstferien:19.10. - 23.10.

Die Betreuung erfolgt Montag bis Freitag von 8:00 - 17:00 Uhr (Kernzeit 09:00 -16:00 Uhr). Wir starten mit einem gemeinsamen Frühstück, und 30 Minuten später geht es los mit kleinen und großen Abenteuern. Weitere Informationen finden Sie unter Dokumente.

Projektgruppe:

Einigen Kindern fällt es schwer sich in einer großen Gruppe zurecht zu finden. Damit die Kinder nicht den Anschluss und die Freude im Schulalltag verlieren, bieten wir seit Herbst 2013 eine kleine Projektgruppe für diese Kinder an.
Die Gruppe beginnt um 13.00 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Schulmensa. Im Anschluss daran bekommen die Kinder die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben unter Anleitung anzufertigen und danach beginnt der entspannte Teil des Tages: Es wird gemeinsam gespielt, gelernt und immer wieder Neues ausprobiert. In dieser kleinen Gruppe nutzen wir die Zeit für einen Austausch über den Schultag, für Sport, Entspannung, tolle Spiele und manchmal auch Ausflüge.

Folgende Themen sind uns in der Gruppe wichtig:

  • als ein Team Neues lernen und entdecken
  • Gefühle wahrnehmen und äußern
  • das Selbstbewusstsein stärken und eigene Fähigkeiten ausprobieren
  • Konflikte annehmen und konstruktiv lösen
  • Trainieren von Aufmerksamkeit, Konzentration und Ausdauer

Geleitet wird die Projektgruppe von einer Sonderpädagogin und anderen LernbegleiterInnen des Kreisjugendwerks der AWO.

Lernförderung:

Da es manchen Kindern schwer fällt alle Unterrichtsthemen zeitnah zu verstehen und umzusetzen, bieten wir seit März 2014 in den Fächern Deutsch und Mathe eine Lernförderung in kleinen Gruppen an. Um zu verhindern, dass die Kinder frühzeitig den Anschluss verlieren, werden somit Zeiträume geschaffen, in denen sich Kinder einzelne Themen noch einmal anders erarbeiten können.
Um genügend Zeit für jedes einzelne Kind und seine Fragen zu haben, werden maximal 5 Kinder in einer Gruppe gefördert. Die Gruppen treffen sich einmal in der Woche, um gemeinsam Unterrichtsinhalte zu wiederholen und zu vertiefen. Geleitet wird die Lernförderung von zwei Pädagoginnen, die an der Betreuung der Kinder beteiligt sind und regelmäßig Rücksprache mit den Klassenlehrerinnen halten. Für die Kinder der ersten und zweiten Klasse werden vorerst 45 Minuten pro Woche und Hauptfach angeboten, für die Kinder der dritten und vierten Klasse 90 Minuten. Wir werden in der Anfangszeit beobachten, ob dieses Angebot den Bedürfnissen der Kinder gerecht wird, um im nächsten Schuljahr ein stabiles Unterstützungssystem umzusetzen.

Bild Ganztag

 

Dokumente zum Lesen und/oder Herunterladen

TIPP

Linksklick = Dokument öffnet im neuen Fenster
Rechtsklick = Dokument speichern unter
 

Hinweise und Infos zum Ganztag

Aktuelles Nachmittagsprogramm

Anmeldung zur Ferienbetreuung

 

nach oben